Welches CMS ist das Beste?

Durch | 22. Juni 2015

Mit Beginn des Internet, Anfang der 90-iger Jahre stellt man sich diese Frage noch nicht, welches CMS System das Beste ist. In den Kinderschuhen des Webdesign bestanden die Internetseiten zunehmend aus statischen HTML Code. Unter Umständen wurde den Internetseiten mit animierten GIF Bildern ein wenig „Leben“ eingehaucht. Von komplexen CMS System fehlte nahezu noch jegliche Spur.

Erst im Laufe der Zeit, als das Internet schlagartig an Popularität gewonnen hat und die Anforderungen immer weiter zugenommen haben, reichten die anfänglichen HTML Seiten nicht mehr aus und über weitere Programmiersprachen kam man zu den sog. CMS (Content Managment Systemen) die sich heutzutage großer Beliebtheit erfreuen.

Funktionen eines CMS System

CMS Systeme bieten eine Vielzahl an Funktionen gegenüber einer einfachen HTML Homepage. Mit Hilfe von CMS Systemen lassen sich beispielsweise Inhalte ohne jegliche Programmierkenntnisse erstellen und auch bearbeiten. Zudem bieten Content Management Systeme die Möglichkeit einer Benutzerinteraktion und sind bereits technisch sehr suchmaschinenoptimiert.

Eine Vielzahl der Internetseiten im World Wide Web basieren bereits auf einem der großen CMS Systeme, doch welches ist nun das Beste?

Diese Frage lässt sich nicht immer so einfach beantworten, da die CMS Systeme mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet sind. Allerdings lässt sich in den letzten Jahren ein eindeutiger Trend ablesen, welches das gefragteste und sicherlich auch nicht das schlechteste Content Management System weltweit ist.

Marktanteil CMS Systeme

WordPress führendes CMS System

Lt. diversen Statistiken (opensourcecms.com / w3techs.com) ist das mit weitem Abstand führende CMS – System, WordPress. Mit einem Marktanteil weltweit von über 60 % lässt WordPress seine Mitstreiter wie Joomla, Drupal oder Typo3 mit großem Vorsprung hinter sich. Während bei den genannten Mitstreitern der Marktanteil jährlich um ein paar %-Punkte rückläufig ist, verzeichnet WordPress immer weitere Zunahmen. Nahezu jede vierte Internetseite weltweit basiert bereits auf dem kostenlosen CMS System WordPress.

Vorteile von WordPress

Was macht WordPress so erfolgreich? Dafür gibt es wohl eine Vielzahl an Gründen, einige davon dürften folgende sein:

  1. WordPress steht jedem kostenlos zur Verfügung.
  2. WordPress lässt sich einfach installieren (berühmte 5 Minuten Installation)
  3. sehr innovativ und lässt sich einfach bedienen
  4. flexibel und erweiterbar
  5. sehr viele Designmöglichkeiten (Themes)
  6. WordPress kann einfach geupdatet werden und bietet somit bestmöglichen Sicherheitsschutz
  7. WordPress ist perfekt für die Suchmaschinen optimiert. Google und Co lieben WordPress wie auch Google SEO Mitarbeiter Matt Cutts verriet.

Sie hätten selbst gerne eine eigene Homepage oder sind auf der Suche nach dem passenden CMS – System. Dann zögern Sie nicht und nehmen mit mir Kontakt auf um Ihre Homepage mit Hilfe des führenden CMS – Systeme zu realisieren.


Stefan OberhuberStefan Oberhuber

Ich bin 38 Jahre jung und beschäftige mich schon seit meiner Kindheit mit dem PC und dem Internet. Anfang des Jahres 2015 habe ich mein langjähriges Hobby endlich zum Beruf gemacht. Mit meiner langjährigen Erfahrung bin ich Ihr Ansprechpartner bei sämtlichen EDV Problemen oder wenn Sie auf der Suche nach einem eigenen Internetauftritt sind.


Autor: Stefan Oberhuber

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen und Sie konnten damit Ihr PC Problem lösen? Wunderbar, dass freut mich sehr. Ich versuche immer wieder in unregelmäßigen Abständen Hilfestellungen online zu stellen damit jedermann PC Probleme lösen kann. Über eine finanzielle Anerkennung der kostenlosen Hilfestellung würde ich mich freuen und sichert weitere nützliche Artikel zum Beheben von PC Problemen. Am einfachsten geht dies per Paypal. Gerne können Sie mir hierzu einen Wunschbetrag per Paypal übersenden.

Ein Gedanke zu “Welches CMS ist das Beste?

  1. Alex L

    Hallo Stefan,
    bin durch Google hier bei dir gelandet und diesen Beitrag gerne gelesen. Also ich setze bei mir WordPress, Drupal 7 und 8 sowie Joomla und etliche andere OpenSource CMS ein und nach drei Jahren des CMS-Testens muss ich sagen, dass kaum ein CMS an WordPress heranreichen kann. Aber ich habe solche ganz passablen WordPress-Alternativen wie PHP Fusion 9, Subrion CMS und etliche andere entdeckt sowie gesichtet. Mit denen arbeite ich auch und die Handhabung ist zwar bei Subrion auf Englisch, ist aber nicht sonderlich schwer.

    Im Falle des WordPress CMS muss man auch sagen, dass es erst durch Plugins zu einem guten CMS wird. Ohne die Plugins hätten wir die Grundvoraussetzungen zum Bloggen, was auch leicht vonstatten geht. Mit WP agiere ich im neunten Jahr und bin ganz zufrieden.

    Vielleicht kommt hier bei dir für dich ein Mal-Kommentar-Abo in Frage, damit deine Leserschaft den Comments immer folgen kann, ohne es zu vergessen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.