Kartenzahlungen mit iZettle akzeptieren – Gutschein + Erfahrungsbericht

Durch | 6. Juni 2016

Für kleine Handwerks- oder Dienstleistungsbetriebe ist die Zahlungsmoral der Kunden ein entscheidender Punkt bei der täglichen Arbeit. Zum einen nimmt das Forderungsmanagement von säumigen Kunden eine nicht unerhebliche Zeit in Anspruch, zum anderen kommen gerade kleine, teilweise 1-Mann Betriebe bei zu hohen Außenständen von säumigen Kunden, schnell einmal selbst in Zahlungsschwierigkeiten.

Erweiterte Zahlungsmöglichkeiten sorgen für sofortige Liquidität

Nur ein sehr geringer Anteil der Kunden bezahlen Im Regelfall die ausgestellte Rechnung direkt vor Ort in bar. Der Großteil der Kunden erhält eine Rechnung die innerhalb von 7 oder 14 Werktagen zur Zahlung fällig ist. Erfahrungsgemäß halten sich nicht immer alle Kunden an die Zahlungsfrist und die Rechnungen werden schlichtweg nicht im angegebenen Zeitraum beglichen. Dies hat zur Folge, dass neben der fehlenden Liquidität eine teilweise nicht unerhebliche Arbeitszeit verloren geht um die säumigen Rechnungsempfänger freundlichst an die noch offene Rechnung zu erinnern.

Um die Außenstände erst gar nicht entstehen zu lassen, wäre es für den kleinen Handwerks- / Dienstleistungsbetrieb von Vorteil, wenn er weitere Zahlungsmöglichkeiten anbieten könnte. Nachdem eine Vielzahl der Kunden heutzutage eine Kreditkarte verfügen oder mit Sicherheit über eine herkömmliche EC Karte, wäre dies ein gute Möglichkeit die offenen Rechnungen bei einer Vielzahl der Kunden ebenfalls bereits vor Ort abzurechnen.

Genau diesen Service bieten mittlerweile eine Vielzahl an Unternehmen an. Zu Ihnen gehört u.a. die Firma iZettle, mit denen ich bereits selbst schon erfolgreich zusammenarbeite.

iZettle ermöglicht EC- und Kreditkartenzahlungen

izettle-kartenzahlungÜber die offizielle Homepage kann man sich nach Angabe der eigenen Firmendaten das Lite Gerät, welches sämtliche EC-Karten und Kreditkarten der Institute VISA und Mastercard akzeptiert, kostenlos zuschicken lassen. Nach wenigen Tagen erhält man bereits das Gerät geliefert und kann, nach Hinterlegung einer Bankverbindung, sofort Kartenzahlungen empfangen. Dazu ist lediglich ein zusätzliches Smartphone notwendig. Das kleine, sehr handliche Gerät, welches mit einem Akku ausgestattet ist, wird mit dem mitgelieferten Kabel mit dem Kopfhöreranschluss des Smartphones verbunden. Zum Ansteuern des Kartenlesegerätes wird die entsprechende ebenfalls kostenlose iZettel App benötigt, die es sowohl im Apple App Store wie auch im Google Store zu finden gibt.

Ist die App erfolgreich mit dem Kartenlesegerät verbunden können bereits Kartenzahlungen empfangen werden. Hierzu können im Vorfeld festgelegte Produkte / Werte in der App hinterlegt werden oder über die manuelle Eingabe der zu zahlende Betrag festgelegt werden. Je nach Anbieter und Kartenart schließt der Kunde die Bezahlung mit Eingabe der PIN oder mit seiner Unterschrift auf dem Smartphone Display ab. Nach erfolgreicher Bezahlung kann die entsprechende Quittung sofort an den Kunden per Email oder SMS Nachricht verschickt werden. Das Geld wird unter Vorbehalt auf das iZettel Kundenkonto gebucht und nach ein paar Tagen, abzüglich der anfallenden Transaktionsgebühr auf das im Kundenkonto hinterlegte Bankkonto überwiesen.

Kosten für den Empfang von Kartenzahlungen

Gerade kleine Betrieben müssen besonders die Kosten im Auge behalten um im Einzelfall entscheiden ob das Vorhaben wirtschaftlich ist. Dieser Tatsache ist sich auch die Firma iZettel bewusst, die auf ein sehr faires Preismodell setzt. Das benötigte Kartenlesegerät in der Lite Version sowie die zugehörige Software wird von der Firma iZettel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bei der Anforderung des Kartenlesegerätes geht man zudem keinerlei Verpflichtungen oder einem Vertrag ein, es entstehen also keinerlei Kosten.

Einzig und alleine für den Empfang von Kartenzahlung werden überschaubare Transaktionsgebühren berechnet. Die Gebühren belaufen sich für sämtliche EC-Kartenzahlungen auf 0,95% des zu erhaltenen Betrages. Bei Kartenzahlungen mittels VISA oder Mastercard belaufen sich die Gebühren auf 2,75% des zu erhaltenen Betrages.

Beispiel:

Rechnungsbetrag über 100 EUR bei Bezahlung mit EC-Karte = Gebühr 0,95 EUR = Gutschrift von 99,05 EUR

Rechnungsbetrag über 100 EUR bei Bezahlung mit Kreditkarte = Gebühr 2,75 EUR = Gutschrift von 97,25 EUR

iZettel – 10 EUR Startguthaben sichern

Wer sich heute noch mit seiner Firma unter folgendem Link anmeldet, 10 EUR Startguthaben bei iZettel sichern, erhält zu dem kostenlosen Kartenlesegerät eine einmalige Gutschrift von 10 EUR auf sein Kundenkonto gebucht. Die Gutschrift ist nicht auszahlbar und wird mit den anfallenden Transaktionsgebühren verrechnet. Somit können zusätzlich über 1.050 EUR via EC-Karte oder über 360 EUR via Kreditkarte kostenfrei empfangen werden.

Fazit und Zusammenfassung

Positiv:

  • Kostenloses Gerät und Software
  • Keine Vertragsbindung
  • Keine monatlichen Kosten
  • Keine versteckten Gebühren
  • Startguthaben von 10 EUR
  • Sofortige Bezahlung der Rechnung
  • Steigerung der Liquidität
  • Zeitersparnis durch Entfallen des Mahnwesen

Negativ:

  • Zahlungsausfall wenn Kundenkonto nicht gedeckt ist

 

Autor: Stefan Oberhuber

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen und Sie konnten damit Ihr PC Problem lösen? Wunderbar, dass freut mich sehr. Ich versuche immer wieder in unregelmäßigen Abständen Hilfestellungen online zu stellen damit jedermann PC Probleme lösen kann. Über eine finanzielle Anerkennung der kostenlosen Hilfestellung würde ich mich freuen und sichert weitere nützliche Artikel zum Beheben von PC Problemen. Am einfachsten geht dies per Paypal. Gerne können Sie mir hierzu einen Wunschbetrag per Paypal übersenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.