USB Stick nicht lesbar? – Datenrettung München

By | 29. Februar 2016

Auszug aus Wikipedia – „USB Stick“:

Ein USB-Stick (engl. Stick: Stab, Stock) bezeichnet allgemein ein kompakt gebautes elektronisches Bauteil, das über den Universal Serial Bus (USB) mit einem anderen Gerät, beispielsweise einem Computer verbunden wird. Dabei sind der USB-Stecker (meist Typ A) und das Gehäuse direkt miteinander verbunden und bilden eine mechanische Einheit ohne verbindendes Kabel. Im Speziellen bezeichnet USB-Stick die häufigste Ausprägung des Gerätes, den USB-Speicherstick.

usb_stick_datenrettung_münchenDer USB-Speicherstick wird von vielen auf Grund der einfachen Handhabung bevorzugt verwendet, wenn es darum geht schnell und einfach Daten zu übertragen. USB Sticks gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Die USB Sticks unterscheiden sich primär durch die integrierte Speichergröße. Angefangen von wenigen MB integrierten Speicher bis hin zu 64 GB Speicher, bieten USB Sticks für viele Anwendungen immer den passenden, mobilen Speicher.

Neben der Speichergröße unterscheiden sich USB Sticks durch die Übertragungstechnik. Heutzutage sind USB 2.0 Sticks bereits die Regel. Die neueren und meist etwas teureren USB Sticks benutzen bereits die USB 3.0 Übertragungstechnik. Diese ist gegenüber der USB 2.0 Schnittstelle um bis zu 10 x schneller.

USB Stick – schnell und einfach

Auf Grund der Tatsache, dass USB Sticks ideal geeignet sind um schnell Daten in Form von Fotos, Videos oder Dokumenten von A nach B zu transportieren, erfreuen sich USB Sticks großer Beliebtheit. Wie der Name USB schon verrät eignen sich die Universal Serial Bus (USB) Datenträger an nahezu jedem Gerät, egal um am eigenen PC Daten zu sichern, Daten an Spielekonsolen oder das TV-Gerät zu übertragen oder im Drogeriemarkt an Fotodruckern die Urlaubsbilder auszudrucken. Der USB Stick wird im Regelfall angeschlossen, Daten werden übertragen und dann wird er wieder entfernt, schnell und einfach, was allerdings auch Risiken birgt.

USB Stick – Datenrettung München

Auf Grund der einfachen Handhabung und des fehlenden Wissens gehen viele Benutzer mit USB Sticks zu einfach und schnell damit um. Gerade das sofortige Entfernen des USB Sticks aus dem Gerät, ohne vorherige Abmeldung, führt nicht in seltenen Fällen zum Datenverlust. Auf den ersten Blick scheint noch alles ordnungsgemäß zu sein, doch spätestens beim erneuten Anstecken des USB Sticks an den Computer, wenn folgende Meldung erscheint, weiß man das bei der letzten Benutzung des Gerätes es zu Komplikationen gekommen ist.

Fehlermeldung: Wenn der USB Stick nicht mehr lesbar ist!

Fehlermeldung: Wenn der USB Stick nicht mehr lesbar ist!

Spätestens jetzt sollte man, sofern einem die gespeicherten Daten lieb sind, einen Fachmann zu rate ziehen und auf keinen Fall eine Datenträger Formatierung durchführen. Im Regelfall sind die Daten noch immer auf dem USB Stick gespeichert und können im Idealfall auch vollständig wiederhergestellt werden. Durch eine Datenträger Formatierung wird dieser Vorgang durch ein Vielfaches erschwert.

Was sollte ich tun wenn o.g. Meldung erscheint?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.