Microsoft Office aktivieren schlägt fehl

von: | 17. Mai 2018

Microsoft OfficeMicrosoft Office aktivieren aktivieren – Microsoft Office ist eine der führenden Office Anwendungen auf dem Markt. Mit den Programmen Excel, Word, PowerPoint und Outlook, deckt das Office Paket von Microsoft nahezu alle Bedürfnisse ab. Dokumente bearbeiten, Tabellenkalkulation, Präsentationen und die Verwaltung von Emails ist für das jährlich 69 EUR teure Office Paket kein Problem.

Microsoft möchte mit den online Abonnements den Kunden einen günstigen Einstieg in die Office Welt ermöglichen und verzichtet heutzutage nahezu vollständig auf die früher bekannten Office CD’s. Nach Registrierung eines Microsoft Kontos, kann die aktuellste Office Version direkt über das Internet auf den Computer geladen und installiert werden.

Je nach Internetgeschwindigkeit kann der Download und die Installation von Office mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Die Installation läuft weitgehend im Hintergrund, sodass während der Installation weiter gearbeitet werden kann. Nach Abschluss der Installation muss das Office Paket noch aktiviert werden, ehe es verwendet werden kann.

Microsoft Office aktivieren per Telefon oder Internet

In den meisten Fällen kann die Aktivierung von Office über das Telefon oder über das Internet erfolgen. Wer es gerne einfach und schnell hat, wählt die von Microsoft vorgeschlagene Option Microsoft Office aktivieren per Internet. Mit nur einem weiteren Klick sollte die Office Installation innerhalb weniger Sekunden aktiviert sein.

Konnte die Aktivierung nicht erfolgreich durchgeführt werden, erhält man eine entsprechende Fehlermeldung. Dies kann im Regelfall an zwei wesentlichen Faktoren liegen.

Für die Aktivierung von Office ist wie bei der Installation auch eine Internetverbindung notwendig. Deshalb sollte kurz überprüft werden, ob bei der Aktivierung ebenfalls eine funktionierende Internetverbindung zur Verfügung steht.

Antiviren Software deaktivieren

Ein weiterer Grund für die fehlgeschlagene Aktivierung von Microsoft Office kann ein Anti-Viren Programm sein. Gerade namhafte Hersteller wie z. B. Kaspersky überwachen im Hintergrund eingehende- und ausgehende Verbindungen. Nicht selten kommt es vor, dass ein solches Programm eine Verbindung zu den Microsoft Servern blockiert und somit die Aktivierung von Microsoft Office fehlschlägt.

Durch die vorrübergehende Deaktivierung des Antivirenprogramm, kann man eine ordnungsgemäße Verbindung zu den Microsoft Servern herstellen. Der Aktivierung des Microsoft Office Paketes steht somit nichts mehr im Wege.

Nach der Aktivierung sollte der Virenschutz wieder manuell aktiviert werden. Alternativ hilft auch ein Neustart des System. Durch den abschließenden Neustart aktiviert sich der Virenschutz beim nächsten Start wieder automatisch.

Sofern die Aktivierung von Office weiterhin Probleme bereitet, kann einen Blick auf die eigens von Microsoft eingerichtete Homepage werfen und ggf. den Support kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.